Deutsches Museum München

Auf einer Fläche von 73.000 qm zeigt das Deutsche Museum in München Objekte aus rund 50 Bereichen der Naturwissenschaft und Technik. Es ist das meistbesuchte Museum Deutschlands und zählt auch international als führende Adresse. Mit zahlreichen Sonderausstellungen versteht es das Deutsche Museum aktuelle und attraktive Themen aufzugreifen und naturwissenschaftliche und technische Erkenntnisse auf verständliche Weise den Besuchern nahezubringen. Für diese Ausstellungen war das Deutsche Museum auf der Suche nach einer neuen flexiblen Beleuchtung.


DIAL: Architektur, Design und Technik

Wenn DIAL ein neues Firmengebäude bezieht, dann richten sich die Augen der Lichtindustrie nach Lüdenscheid. Die Erwartungen sind natürlich hoch, wenn das Kompetenz-Unternehmen für Licht- und Gebäudetechnik sein Wissen in die Praxis umsetzt.

Bei DIAL dreht sich alles um Licht und Gebäudetechnik: Seminare, Workshops, Tests sowie Messungen, die eigene Planungssoftware DIALux und die Online Leuchtensuchmaschine LUMsearch machen das Unternehmen zu dem Kompetenzzentrum der Branche. Nachdem die alten Räumlichkeiten nicht mehr ausreichten, hat man sich vor vier Jahren für einen Neubau unweit des bisherigen Domizils entschieden. 2013 war es dann soweit, DIAL konnte sein neues Firmengebäude beziehen.


Gedenkstätte Bautzen: Ins rechte Licht gesetzt

Im Jahr 1992 wurde die Haftanstalt Bautzen II mit ihrer bewegenden Geschichte als Gefängnis geschlossen. Seit 1993 ist der ehemalige so genannte „Stasi-Knast“ (1956-1989) des Ministeriums für Staatssicherheit Gedenkstätte. Sie hat die schwierige Aufgabe, die Geschichte zweier Haftanstalten, Bautzen I und Bautzen II, in drei Verfolgungsperioden – Nationalsozialismus, sowjetische Besatzung und SED-Diktatur – aufzuarbeiten und zu dokumentieren.

Im Zuge fälliger Modernisierungsarbeiten musste die Gedenkstätte Bautzen auf den neuesten Stand der Brandschutzverordnung gebracht werden. Bei der Umsetzung im Jahr 2015 stellten die Verantwortlichen des Sächsischen Immobilien und Baumanagement (SIB) fest, dass die elektrische Bestandsanlage ebenfalls nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprach und ersetzt werden musste. Das betraf auch die vorhandenen Leuchten, bei denen es sich um Originale aus der DDR-Zeit handelte, die nicht ohne Weiteres ausgetauscht werden durften. Die Leuchten stehen unter Denkmalschutz und wurden mit größter Sorgfalt restauriert. Erlaubt war lediglich, sie mit einem neuen Kern zu versehen, also mit neuen Fassungen und Lampen. So finden sie nun ihren Einsatz in den Fluren.


Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg: 4.000 Jahre Pfahlbauzeit im Fokus

Das Archäologische Landesmuseum (ALM) in Konstanz erstrahlt nach Umbaumaßnahmen nicht nur im neuen Glanz, sondern ist auch um eine Attraktion reicher geworden. Die neuen Räume zum Thema Pfahlbauten geben mit ihrer spektakulären Architektur und Objektpräsentation einen beeindruckenden und umfassenden Einblick in 4.000 Jahre Pfahlbauzeit in der Bodensee-Region. Die UNESCO hat im Juni 2011 die prähistorischen Pfahlbauten rund um die Alpen als Weltkulturerbe anerkannt. In einer neuen Sonderausstellung hat das ALM in drei großen Szenarien das Leben und Schaffen zwischen den Pfahlbauhäusern mit Playmobil-Figuren nachgestellt.

Damit die Exponate und Details richtig in Szene gesetzt werden, kommen die Concord Beacon Muse LED-Strahler zum Einsatz. Sie zeichnen sich durch das regulierbare optische System aus, das eine stufenlose Einstellung von einem 10 Grad Spot bis zu einem Flood-Ausstrahlwinkel mit 65 Grad ermöglicht, ohne zusätzliche Linsen oder Reflektoren. Die Justierung erfolgt durch ein einfaches Drehen an der Optik ohne Werkzeug.


Imposante Beleuchtung im Naturkundemuseum in Karlsruhe

Auf einer Fläche von 4.000 m² zeigt das Naturkundemuseum Karlsruhe einheimische und exotische Tiere in naturgetreu nachgebildeten Lebensräumen. Das Haus zählt zu den größten naturkundlichen Museen Deutschlands. Wechselnde Sonderausstellungen präsentiert das Museum zu den unterschiedlichsten Themenbereichen. Im Rahmen einer dieser Ausstellungen durften sich dort die Besucher vom größten lebenden Tier der Erde in ihren Bann ziehen lassen - dem Blauwal. Dieser wurde mit vielen anderen eindrucksvollen Meeressäugetieren im generalsanierten Westflügel vorgestellt. Gerade für diese Ausstellung war das Museum auf der Suche nach einer flexiblen Beleuchtung.


Mansfield Busbahnhof: Beleuchtung am Puls der Zeit

Mansfield Busbahnhof dient mehr als fünf Millionen Menschen pro Jahr als Drehscheibe und entwickelt und gebaut, um schneller und umweltfreundlicher in Nottinghamshire reisen zu können. Das überdachte Hauptterminal verbindet den nahe gelegenen Bahnhof über eine Fußgängerbrücke Fußgängerbrücke. Die Bushaltestelle bietet eine helle und luftige Halle im Stil eines Flughafens und beheimatet das Reiseinformationszentrum, die elektronische Informationsanzeigen, eine Videowand sowie Ladengeschäfte wie auch die sanitären Einrichtungen.


Nivelles, Belgien: Wartungsfreiheit für mehr Farbe im Leben

Die Hotelkette Ibis Styles profitiert von innovativen RefLED GU10 Lampen Sylvania in ihrer neuen Zweigstelle in Nivelles, Belgien. Das Ibis Hotel nutzte bislag Halogenlampen und suchte nun eine energieeffiziente Lösung, die wenig oder keine Wartung erforderlich macht.


Hatfield House: Neuer Glanz im Old Place

Im Jahre 1485 erbaut, ist das Alte Schloss einer der bedeutendsten Beispiele mittelalterlicher Architektur mit Ziegelmauerwerk im ganzen Lande. König Heinrich VIII erwarb das Gebäude 1538 und nutzte es als Erziehungsstätte für seine drei Kinder. Der junge Elizabeth I erfuhr unter einer Eiche auf dem Grundstück sitzend, dass sie Königin werden würde. Heute sind Hatfield House und das Alte Schloss eine faszinierende Touristenattraktion und Filmkulisse, aber auch ein einzigartiger Ort für Konferenzen, Veranstaltungen und Hochzeiten.